Dr. Hartmut Quehl

  • Leiter des Felsberger Instituts
  • Promovierter Historiker, Politologe und Islamwissenschaftler (Promotion zum Dr. Phil in Hannover)
  • Studium in Marburg, Freiburg und Damaskus
  • Forschungsschwerpunkte: Friedens- und Konfliktforschung, Sozial- und Alltagsgeschichte postkolonialer Kriege, Oral History und qualitative Empirie, Migrationsforschung, Bildungsforschung
  • Publikationsliste: siehe PDF
  • Kontakt: hartmut.quehl@fibw.eu
Nachricht schreiben Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dr. Hartmut Quehl

Fredy Cante

  • Hauptberuflicher Professor, Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Regierung und Internationale Beziehungen an der Universität Rosario, Bogota, Kolumbien (seit 2008) 
  • Doktor in Wirtschaftwissenschaften an der Nationalen Universität Kolumbien (2009); Gastdozent an der Columbia University (2001); Mitglied des Internationalen Konsortiums für Gewaltforschung (ICRoV) (seit 2012); Mitglied der interdisziplinären JANUS Gruppe für den Frieden, Konflikt -und Postkonfliktstudien (seit 2015); Berater am internationalen gewaltfreien Konflikt-Zentrum (2006)
  • Forschungsschwerpunkte: kollektives Handeln, gewaltfreies politisches Handeln, politische Ökonomie und gewaltfreie politische Ökonomie
  • Publikationsliste (siehe Anhang)
  • Kontakt: fredy.cante@urosario.edu.co 
Fredy Cante

Prof. Dr. Magnus Treiber

  • Professor für Ethnologie (Habilitation 2016)
  • Studium (1994-2000, Neuere dt. Literatur, Ethnologie, Politikwissenschaften) und Promotion (2005, Ethnologie) an der Universität München, Assistenz und wissenschaftl.Mitarbeit am LS Ethnologie der Universität Bayreuth (2009-2014), Assistant Prof. am College of Social Sciences der Addis Ababa University (2014-15), seit 04/2016 Professor für Ethnologie an der Universiät München
  • Projektkoordination und Tagungsorganisation am Felsberger Institut (2014-15), Sprachlehre in der stabilisierenden Sofortbeschulung minderjähriger  Flüchtlinge am Institut für Sprachen, Kassel (2015-16)
  • Forschungsschwerpunkte: Konfliktregion Horn von Afrika, Migration aus Eritrea und Äthiopien, Ethnographische Methode und theoretische Reflexion in der Flüchtlingsforschung
  • Publikationsliste: http://www.ethnologie.uni-muenchen.de/personen/professorinnen/treiber/publikationen-treiber-09-2017.pdf
  • Kontakt: http://www.ethnologie.uni-muenchen.de/personen/professorinnen/treiber/index.html
Nachricht schreiben Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Prof. Dr. Magnus Treiber

Dr. iur. Daniel Heilmann, LLM

  • Good Governance and Rule of Law Expert; Member of the Board at Resources for Development and Progress
  • Daniel Heilmann currently works as a justice sector expert in Indonesia. Prior to his posting in Indonesia he worked as senior parliamentary advisor to the Cambodian Parliament and as Head of the Middle East and North Africa Department at the Max Planck Institute for International Law in Heidelberg. In this capacity, he supported the democratization processes in Iraq, Libya, Yemen, Tunisia, Somalia and South Sudan. He holds a Ph.D. in international law from Goethe University and studied public international law and development management in San Francisco, London, Frankfurt and St. Gallen
  • Research focuses: Conflict Transformation; Constitution-making; Parliamentary Development in Post-conflict Countries, Human Rights
  • Publication list: See attached list
  • contact: secretariat@redepro.eu
Nachricht schreiben Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dr. iur. Daniel Heilmann, LLM

Birgit Svensson

  • Leiterin des FI-Büros im Irak
  • Studierte Politik- und Kommunikationswissenschaften in Paris und Stockholm
  • arbeitet seit 23 Jahren als Journalistin and berichtet aus dem Nahen und Mittleren Osten
  • seit 2005 Korrespondentin für den Deutschlandfunk und Die Welt im Irak
  • Kontakt: birgit.svensson@fibw.eu
Birgit Svensson

Nigora Salahutdinova M. A.

  • DaF-Lehrkraft am Institut für Sprachen in Kassel, Projektleitung des Arbeitsschwerpunktes „UMF“
  • Master of Arts in Deutsch als Fremdsprache (2009) an der Universität Kassel; Studium der Sprachwissenschaften im Bachelor an der staatlichen Universitaet Fergana Usbekistan (2003); 
  • Projektleiterin „Sprach und Informationszentrum Deutsch“, Gaziantep, Türkei, Projektleiterin(2010-2011)
  • Kontakt: umf@fibw.eu
Nachricht schreiben Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Nigora Salahutdinova M. A.

Paula Timcke

  • Leiterin des FI-Büros Lateinamerika in Kolumbien
  • Soziologin (Dipl. Soz., Universität München, politische Soziologie, soziale Ungleichheit, Bildungssoziologie; Sozialpsychologie) 
  • Lehre und Forschung an der Universidad del Rosario, Bogota, Kolumbien (Fakultät für Politikwissenschaften und Internationale Beziehungen sowie Fakultät für Humanwissenschaften)
  • Forschung und Analyse an dem Centro Nacional de Memoria Histórica, Bogota, Kolumbien 
  • Forschungsschwerpunkte: Gewalt, bewaffneter Konflikt und Binnenflüchtlinge in Kolumbien, kollektives Gedächtnis; qualitative Sozialforschung und CAQDAS
  • Kontakt: paula.timcke@fibw.eu
Nachricht schreiben Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Paula Timcke

Silvia-Lucretia Nicola M.A.

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Promotionsstudentin (Fach: Politikwissenschaften) an der Freien Universität Berlin (seit 2018)
  • Studium: Bachelor in Politikwissenschaften (2012) an der Freien Universität Berlin und der Universität in Gradana (Spanien); Master in Militärgeschichte, Militärsoziologie und Sicherheitspolitik (2016) an der Universität Potsdam.
  • breitangelegte Beratertätigkeit (Studien im Auftrag der GIZ, des Auswärtigen Amtes, etc.) und Trainer für Jugend- und Erwachsenausbildung (Themaauswahl: Diversity, Rechtspopulismus, Europa, Interkulturelle Kommunikation)
  • Forschungsschwerpunkte: Dynamiken kollektiver Gewalt, Nicht-anerkannte Staaten, Afghanistan, Irakisch-Kurdistan, Migration, Integration, NATO, Europäische Union
  • Publikationsliste: (siehe PDF Datei)
  • Kontakt: silvia.nicola@fibw.eu
Silvia-Lucretia Nicola M.A.

Dr. Aurora Massa

  • Postdoktorandin, University of Trento
  • Doktorin in Sozialanthropologie 
  • erhielt einen BA und MA von der Sapienza Universität, Rom und einen Doktortitel in Anthropologie und Epistemologie der Komplexität von der Universität Bergamo; derzeit Postdoktorandin für das HOMING EU-Forschungsprojekt - Heimat als Fenster zur Zugehörigkeit, Integration und Zirkulation von Migranten an der Universität Trient.
  • Durchführung von Forschungen in Italien und in Nordäthiopien über gesundheitssuchende Verhaltensweisen, plurale medizinische Systeme, gemeinschaftsbasierte Organisationen für Menschen, die mit HIV leben, und gesundheitliche Ungleichheit
  • arbeitete zuvor als Beamtinmit Flüchtlingen und unbegleiteten Migrantenkindern in Italien sowie als Beraterin für das italienische Außenministerium und für verschiedene internationale NGOs sowie als Forscherin für Gesundheitseinrichtungen in Äthiopien und Italien
  • Forschungsschwerpunkte: Migration, Reiseerfahrungen, Im / Mobilitätsbedingungen, transnationale Familiennetzwerke, Nationalismus "von unten", Jugendkulturen, Beziehung zwischen wissenschaftlichen Kategorien und rechtlichen Kennzeichen sowie Methoden der qualitativen Forschung, insbesondere im Kontext von Gewalt
  • Publikationsliste (siehe Anhang)
  • Kontakt: aurora.massa@gmail.com
Dr. Aurora Massa

Soren Chamorro González M.A.

  • Coordinator of International Relations and Projects at the Institute of Research and Social Action “Martin Luther King” at the Polytechnic University of Nicaragua (UPOLI); PhD researcher, University Jaume I of Castellon, Spain
  • M.A. in International Studies of Peace, Conflicts and Development, University Jaume I of Castellon, Spain; B.A. degree in International Relation from Universidad Católica de Nicaragua 
  • since 2011 adjunct professor at UPOLI; previous work experience with the minister of International Affair from Nicaragua and in the field of International Cooperation with an NGO
  • research topics: The Process of Peace in Nicaragua, Contributions of Women to Peace Building and Culture of Peace to overcome violence
  • List of publications: See attachment
  • Contact: Proyectos-imlk@upoli.edu.ni
  • http://escuelas.upoli.edu.ni/offices/view/12/inst-martin-luther-king
Soren Chamorro González M.A.

Dr. des. Essi Mawuse Djinkpor

  • Promotion an der Universität Kassel (2017)
  • Studium: Bachelor in Germanistik (Universität Lome / Togo) (2014-2017); DEA (Master) in Germanistik (Universität Lome / Togo) (2004 - 2007); Doppelabschluss in Mediävistik (Universität Bremen / Università degli Studi di Palermo) (2010-2012)
  • DAAD Forschungsstipendium (Mainz 2008/9); Erasmus-Mundus-Stipendium (Bremen, Palermo, Porto, 2010-2012), Hanns Seidel Stipendium (2013-2016) 
  • Forschungsschwerpunkte: interkulturelle Germanistik, Gender Studies, Gewaltforschung, Friedens- und Konfliktforschung.
  • Publikationsliste (siehe PDF)
  • Kontakt: djinkpor@fibw.eu
Nachricht schreiben Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dr. des. Essi Mawuse Djinkpor

Igor Gavric B.A

  • Forschungsstudent
  • M.A. Soziologie-Student an der Universität Kassel
  • B.A. Kombi-Bachelor Soziologie/Psychologie; abgeschlossene Ausbildung zum Bankkaufmann (2004-2007)
  • Freier Dolmetscher am Übersetzungszentrum Quehl (seit 2017)
  • Forschungsschwerpunkte: Makrosoziologie, Sozialpsychologie, soziale Ungleichheit, Konstruktivismus- und Erkenntnistheorie
  • Kontakt: igor.gavric@fibw.eu
Igor Gavric B.A