Dr. Hartmut Quehl

  • Promovierter Historiker, Politologe und Islamwissenschaftler
  • Studium in Marburg, Freiburg und Damaskus
  • Promotion zum Dr.phil. in Hannover
  • freier Mitarbeiter am Arnold-Bergstraesser-Institut in Freiburg
  • Arbeitsschwerpunkte: Friedens- und Konfliktforschung, Sozial- und Alltagsgeschichte postkolonialer Kriege, Oral History und qualitative Empirie, Migrationsforschung, Bildungsforschung
Nachricht schreiben Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dr. Hartmut Quehl

Birgit Svensson

  • Studierte Politik- und Kommunikationswissenschaften in Paris und Stockholm
  • Seit 23 Jahren arbeitet sie als Journalistin
  • Nach dem 11. September zog sie in den Nahen und Mittleren Osten
  • Seit 2004 ist sie Korrespondentin für den Deutschlandfunk und Die Welt im Irak
  • Seit April 2011 Leiterin des FI-Büros im Irak
Birgit Svensson

Nigora Salahutdinova

  • Studium der Sprachwissenschaften an der staatlichen Universitaet Fergana Usbekistan
  • Abschluss: Staatsexamen, Bakkalaureat(2003)
  • Studium an der Universität Kassel
  • Abschluss Master of Arts in Deutsch als Fremdsprache (2009)
  • Projekt „Sprach und Informationszentrum Deutsch“, Gaziantep, Türkei, Projektleiterin(2010-2011)
  • Institut für Sprachen, Kassel, DaF-Lehrkraft. Projektleitung des Arbeitsschwerpunktes „UMF“
Nachricht schreiben Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Nigora Salahutdinova

Magnus Treiber

  • Ethnologe (Promotion an der Universität München 2005, Habilitation an der Universität Bayreuth 2016)
  • Studium an der Universität München (Neuere deutsche Literatur, Ethnologie, Politische Wissenschaft)
  • Lehre an den Universitäten München, Bayreuth und Addis Ababa
  • Feldforschungen in Asmara, Khartoum, Addis Ababa, Kairo, Jerusalem, Minneapolis und Washington D.C.
  • Arbeitsschwerpunkte: Migration & Informalität, Politische Kultur & Konflikt, Jugend, Armut, Soziale Arbeit, ethnographische Methode, Existenzanthropologie und Ethnologie der Globalisierung, regionaler Schwerpunkt: Horn von Afrika (Eritrea, Äthiopien, Sudan)
  • Wissenschaftlicher Projektkoordinator am Felsberger Institut
  • seit 04/2016 Professor, Institut für Ethnologie, Universität München
Nachricht schreiben Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Magnus Treiber

Paula Timcke

  • Repräsentantin für Lateinamerika
  • Soziologin (Dipl. Soz., Universität München) 
  • Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München (politische Soziologie, soziale Ungleichheit, Bildungssoziologie; Sozialpsychologie) 
  • Lehre und Forschung an der Universidad del Rosario, Bogota, Kolumbien (Fakultät für Politikwissenschaften und Internationale Beziehungen sowie Fakultät für Humanwissenschaften) 
  • Forschung und Analyse an dem Centro Nacional de Memoria Histórica, Bogota, Kolumbien 
  • Arbeitsschwerpunkte: Gewalt, bewaffneter Konflikt und Binnenflüchtlinge in Kolumbien, kollektives Gedächtnis; qualitative Sozialforschung und CAQDAS
Nachricht schreiben Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Paula Timcke

Essi Mawuse Djinkpor, M.A.

  •       Promovendin an der Universität Kassel
  • Studium der Germanistik an der Universität Lomé (Abschluss „Diplôme d´Etudes Approfondies“ )
  • Studienaufenthalte in Bremen, Palermo und Porto im Rahmen des Masterstudiengangs „Deutsche Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit im Europäischen Kontext“ (Doppelabschluss Master of Arts in Germanistik der Universitäten Bremen und Palermo)
  • Lehrtätigkeit an den Universitäten Lomé (Togo) und Kassel
  • Arbeitsschwerpunkte: interkulturelle Germanistik, Gewalt, Gender Studies, Friedens- und Konfliktforschung.
  •       Mitarbeiterin am Felsberger Institut
Nachricht schreiben Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Essi Mawuse Djinkpor, M.A.

Silvia Nicola

Silvia Nicola